Aktuelles

Vier Großbetriebe präsentieren sich den Klassen 9

Am 28.10.2021 fand der erste Berufsinfotag an unserer Fürstenberg-Realschule statt. Die Betriebe Coppenrath&Wiese, OKE, Krone Landmaschinen und Windmöller&Hölscher stellten sich, aber vor allem ihre Ausbildungsberufe den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 vor.

Normalerweise finden nach den Herbstferien im Rahmen der Berufswahlvorbereitung Betriebserkundungen an der Fürstenberg-Realschule statt. Da dies auch in diesem Jahr aufgrund der Pandemie nicht möglich war, musste eine Alternative gefunden werden, um den Schülern Arbeit in Betrieben, aber auch Anforderungen an sie als Auszubildende deutlich zu machen.
Glücklicherweise schlug ein Betrieb vor, dass sie gerne in die Schule kommen würden, um sich zu präsentieren. Daraufhin wurden weitere Betriebe angeschrieben, ob für sie auch solch eine Betriebsvorstellung in der Schule in Frage kommen würde. Am Ende hatten die vier o.g. Firmen zugesagt.

Der Tag selbst wurde sehr unterschiedlich von den Firmen gestaltet, je nachdem, wie es auch zur Unternehmenskultur passte.
Coppenrath&Wiese stellte die Firma und ihre Ausbildungsberufe nur recht kurz vor. Danach durften die Schüler/innen die Berufe der Fachkraft für Lebensmitteltechnik und des Elektronikers selbst ausprobieren, da kleinere Versuche, beispielsweise zur Dichte von Lebensmitteln oder ein Schaltkreis aufgebaut waren. Des Weiteren wurde ein kleines Schätzspiel veranstaltet, das auch Bezug zu den Berufen nahm und die Gewinner mit kleinen Präsenten belohnte. Zudem gab es natürlich auch kleine Gebäckteilchen zur Kostprobe, was alle Schüler/innen besonders erfreute.

OKE hingegen ließ die Schüler/innen einen Sitzkreis bilden. Neben der Vorstellung ihres Hauptprodukts, einer Kunststoffverbindung in Autositzen, waren sie vor allem an den Schüler/innen interessiert. Wo stehen sie in ihrer Vorbereitung aufs Berufsleben? Wäre Ausbildungsberufe wie der Lagerlogistiker oder der Industriemechaniker interessant? Um die Berufe zu verdeutlichen präsentierten zwei Auszubildende außerdem Werkstücke, die in der Ausbildung angefertigt wurden.

Krone Landmaschinen fuhr dagegen „groß“ auf. Nachdem zunächst noch der Betrieb und die Ausbildungsberufe im Klassenzimmer vorgestellt wurden, ging es danach raus auf den Schulhof. Dort parkte nämlich ein „BIG M“, ein Feldhäcksler. An diesem erklärten Auszubildende konkret, was die Firma Krone macht und welche Tätigkeiten mit ihrem Ausbildungsberuf zu tun haben. Doch auch für andere Jahrgangsstufen war der „BIG M“ auf dem Schulhof ein Highlight.

IVZ Berufsinfotag

Windmöller&Hölscher bezeichnet sich selbst als „Hidden Champion“. Dies bestätigte sich, da keine/r der Schüler/innen den Betrieb kannte. Doch mit mittlerweile über 3000 Mitarbeitern ist das Unternehmen aus Lengerich Weltmarktführer im Bereich der Produktion von Maschinen, die „Plastiktüten“ herstellen. Diese Endprodukte, die von der Chipstüte bis zum Infusionsbeutel reichen, wurden den Schüler/innen ebenso präsentiert, wie die verschiedenen Ausbildungsberufe. Speziell der Betriebselektriker wurde ferner nochmal an einer konkreten Schaltung veranschaulicht.
Der Tag als Ersatz für die Betriebserkundungen kann als durchaus gelungen betrachtet werden, da die Schüler/innen der Klassen 9 Einblick in verschiedene Betriebe bekamen. Außerdem konnten sie erfahren, welche Anforderungen die Betriebe an sie stellen, aber auch was die Betriebe ihnen als Auszubildenden zu bieten haben. Und auch die Firmen zeigten sich zufrieden, da sie sich an einem Vormittag einer Vielzahl von Schüler/innen präsentieren konnten.

Text: Daniel Reynders / Foto: Erstveröffentlichung in der IVZ: 31.10.2021