Aktuelles

55 farbenfrohe Plakate wurden beim Wettbewerb der Klassen 5 und 6 eingereicht

Lesenest 3

Melanie Lubjuhn (6a1), Anna Thomas (5a1), Silas Zühlow (5c), Jona Berkenheide (5a2), Joschua Stahl hält für Michel Witthacke (5a2) das Plakat hoch.

Tim Löffel und Kerstin Rehermann, die Betreuer des „Lesenestes“ (die Bücherei für die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 5-7), hatten im November zu einem Plakatwettbewerb aufgerufen, dem 55 Schülerinnen und Schüler gefolgt waren. Und so hatte die Jury (die beiden Kunstkolleginnen Maria Visse und Brigitte Meyen unterstützten die Betreuer fachkundig) die berühmte Qual der Wahl, denn alle eingereichten Bilder erfüllten ihren Zweck: auf das „Lesenest“ aufmerksam zu machen und über die Öffnungszeiten zu informieren. Darüber hinaus waren sie witzig, originell und liebevoll gestaltet: Man sah, dass sich die Künstler viel Mühe gegeben hatten.

Letztendlich entschied sich die Jury dafür, fünf Werke zu prämieren. Die Siegerehrung fand heute natürlich im „Lesenest“ statt, das angesichts des großen Andrangs fast aus allen Nähten platzte. Auf den zweiten Platz schafften es gleich drei Schüler und eine Schülerin: Michel Witthacke (5a2), Jona Berkenheide (5a2), Silas Zühlow (5c) und Anna Thomas (5a1) konnten überzeugen und sich über einen süßen Gewinn freuen. Den ersten Platz belegte das orangefarben gehaltene Plakat von Melanie Lubjuhn (6a1), die viele spannende Bücher in ein sorgfältig gezeichnetes Nest platziert hatte. Während ihr Bild demnächst die Eingangstür von außen verschönern wird, werden die vier anderen Bilder im „Lesenest“ selbst aufgehängt werden.

Lesenest 1Lesenest 2

Text: Kerstin Rehermann / Fotos: Johannes Leigers